Be my Bastel-Beast (oder Punk ist nicht tot, Punk bastelt jetzt)

Moin Welt.

Es gibt ja so Geschichten, die kann nur das Internetz schreiben. Manchmal trifft man auf Idioten, aber ganz oft findet man auch ganz tolle Leute. So sind Verena aka Frau Sandkuchen und ich uns irgendwie im Netz über den Weg gelaufen, fanden unsere Blogs auch ganz supi (bzw. ich könnte mich über ihre Geschichten jedes Mal schier ausschütten)

Also ich finde ja schon „der Block zum Blog“ super…

und haben dann festgestellt, wir wohnen gar nicht so weit auseinander. Dann trifft man sich mal in echt und – gottseidank – die Chemie stimmt auch hier (aka wir haben irgendwie denselben bekloppten Humor ;))
Weiterlesen

12 von 12 im August 2017

Moin Welt.

Wie immer, ist es mir erst nach dem Frühstück eingefallen, dass heute der 12. ist. Also nur ein Foto des abgegessenen Tellers. Immerhin mit Schiffchen:

Weiterlesen

Bloggeburtstag und Verlosung

Moin Welt.

Heute melde ich mich ausnahmsweise schon am Donnerstag, denn die fraumasulzke wird 3! Das ist ja schon son kleiner Meilenstein – da geht man von der Krippe in die KITA und ist irgendwie nicht mehr ganz so ein Baby! Übrigens hatte fraumasulzke früher auch einen Vornamen, nämlich Romika, aber wenn ich diesen Namen dann als meinen Blognamen sagte, haben alle immer nur HÄ? gemacht und deshalb ist es jetzt eben fraumasulzke.
Weiterlesen

Aktionen in Schottland – teenagerkompatibel

Moin Welt.

Es ist ja nicht so, dass man dem Kind nix bieten will. So haben wir uns einige Tage vor unserer Abreise nach Schottland in unseren Urlaub im Netz über Bespaßungsmöglichkeiten für männliche Teenager in Edinburgh sowie den Highlands (wo wir jeweils 1 Woche waren) informiert. Es kamen auch durchaus Ergebnisse heraus, die Herrn Masulzke jun. Spaß gemacht hätten: Cool, Mama, Lasertag! Och, wollen wir nicht mal wieder Bowlen gehen? Jaaa, Kino!

Das Problem war eben nur, dass die den Erwachsenen in unserer fidelen Reisegruppe, die ja immerhin in der Überzahl waren, nicht so wirklich behagten.
Weiterlesen

Typo-Kalender

Typo-Kalender

Moin Welt.

Ich glaube, ich habe noch nie so früh im Jahr einen Kalender fürs nächste Jahr gehabt. Auf der Litblog-Convention war auch der Dumont-Kalenderverlag vertreten, nett mit denen ins Gespräch gekommen und freundlicherweise haben sie mir direkt ein Exemplar zukommen lassen. Danke dafür!

Es handelt sich bei diesem Exemplar um den sogenannten „Typo-Kalender“, ein wirklich GROSSER Kalender (DIN A 2 glaube ich) aus sehr wertigem, dickem Hochglanzpapier, das sich ganz toll anfasst.
Weiterlesen

Kunst ist, wenn es was mit Dir macht – Besuch auf der documenta 14

Moin Welt.

Es gab mal eine Zeit – ich war noch sehr sehr jung – als mich moderne Kunst geradezu erbost hat. Ihr kennt sicher diesen Comic, wo ein Mann vor einer blauen Leinwand steht und in seiner Sprechblase steht „Das kann ich auch“ und auf dem Bild steht „Kannst Du eben nicht“? Ich fand es geradezu eine Frechheit, beispielsweise eine Leinwand eben blau anzumalen und sich dann hinzustellen und zu sagen, das ist Kunst. Irgendwann habe ich dann angefangen, Vincent van Gogh zu mögen, mich ein bisschen mit seiner Geschichte und seinem Werk zu beschäftigen und ihr wisst es ja sicher – dass van Gogh ja zu Lebzeiten nicht ein einziges Bild verkauft hat, weil er einfach wohl zu unerhört modern war. Das hat mir dann doch zu Denken gegeben.
Weiterlesen

ErLesen: Sommerbücher

Moin Welt.

Natürlich ist der Sommer/Urlaub eine prima Gelegenheit für manche, endlich mal wieder in Ruhe ein Buch zu lesen. Weil ich ständig gefragt werde, was ich denn so für den Urlaub so empfehlen würde, habe ich für Euch mal 2 meiner all-time-favourites rausgesucht. Und als ich eben so drin rumgeblättert habe, hatte ich direkt wieder Lust, sie nochmal zu lesen…es ist übrigens ein sehr berühmtes und ein eher unbekanntes Buch. Witzigerweise sind beide Bücher „Roadmovies“.
Weiterlesen

Papierdiamanten (Werbung)

(Für die Transparenz: die Materialien für dieses DIY habe ich kostenlos erhalten. Ihr könnt Euch aber sicher sein, dass dies auf meine Meinung keinen Einfluss hat).

Moin Welt.

Dringend mal wieder Zeit für ein DIY, oder?

Heute Papierdiamanten. Auch schon länger auf meiner inneren To-Make-Liste (To-Do hört sich so nach Job an, oder?) . Als ich neulich das Papier mit den wunderschönen Mustern von folia bekam, habe ich mich im Netz auf die Suche nach Vorlagen begeben, fündig geworden bin ich dann hierbei minieco (sowieso eine ganz tolle Seite mit vielen Download-Vorlagen – nicht nur für Diamanten!).


Weiterlesen

Die Litblog Convention: Buchblogger-Treffen

Moin Welt.

Der Vorteil an sonem Gemischtwarenblog ist ja, dass man ich über alles schreiben kann, was mich so interessiert. Dazu gehören bei mir ja auch eindeutig Bücher und mittlerweile gibt es ja für jede Blogszene auch entsprechende Treffen und Events. Es soll ja Leute geben, die damit nix anfangen können, ich mag ganz gern mal aus meinem Blog-Elfenbeinturm raus und andere Blogger kennenlernen. So also die Litblog Convention im Verlagsgebäude von Bastei-Lübbe in Köln, organisiert von noch verschiedenen anderen Verlagen (Dumont Kalender Verlag, Kiepenheuer&Witsch, Diogenes und Community Editions).

Aufgebaut wie ein Barcamp gab es viele verschiedene Vorträge und Workshops, Stände von Verlagen und immer wieder Zeit für Gespräche bei ganz tollem Catering.

Diesen Spruch sieht man, wenn man aus dem Fahrstuhl kommt. Schön, oder?

Weiterlesen

Perlen des Alltags: Warum ich gern alleine ins Kino gehe

Moin Welt.

Es soll ja so Leute geben, für die ist es ein absolutes Armutszeugnis, wenn Menschen alleine in einem Restaurant sitzen oder im Kino. So nach dem Motto: der/die hat niemanden.

Ich.liebe.es.

Was nicht heisst, dass ich nicht auch gern mit anderen Leuten essen gehe oder ins Kino. Speziell im Kino bin ich allerdings ziemlich streng. Ich habe mich schonmal mit einem Date nicht mehr wiedergetroffen, weil er im Kino an den falschen Stellen  gelacht hat. Sorry, aber das geht ja gar nicht.
Weiterlesen

« Ältere Beiträge

© 2017

Theme von Anders NorénHoch ↑