Machen wir uns nix vor: es adventet ganz gewaltig. Und bald landen wieder tolle ECHTE Briefe im Briefkasten, sprich Weihnachtskarten. Schreibt eigentlich noch jemand „echt“? Ich schreibe mir noch mit einer Person echte Briefe und gern und viele Postkarten. Und jeder mag es doch, schöne Post im Briefkasten zu haben und nicht immer nur Rechnungen.

Für meine diesjährigen Weihnachtskarten habe ich ein rechteckiges Stück Papier mit weihnachtlichem Muster zu einem Fächer gefaltet, die Mitte ein Stück eingeschnitten und dann die Flügel nach rechts und links geknickt. Faden drum, Engel fertig, aber kopflos. Wie kriegt man nun den Kopf dran? Ich sage nur Heißklebepistole…;o) Also Schnur durch die Holzperlen und drankleben. Dann habe ich auf meiner neuen alten Flohmarktschreibmaschine Weihnachtswünsche auf Goldpapier getippt und auf die Karte geklebt. Die Engel sind innen mit einem Stück Washi-Tape festgemacht.

IMG_1517Heute mache ich auch mal beim Creadienstag mit.

Bis die Tage

die fraumasulzke