Jahresrückblick 2014 – Teil I

Normalerweise schreibe ich meine Beiträge ja nicht vor, aber diesmal fand ich es irgendwie notwendig – und mein Jahresrückblick ist duch die ganzen Bilder auch länger geworden, als ich dachte…Naja, ich fang mal an:

Nun haben wir bis zum Jahreswechsel frei und können z.B. unsere neuen Geschenke bewundern/ausprobieren (wir haben alle 3 kiloweise Bücher bekommen) und ich ein neues Objektiv für den Fotoapparat, das unbedingt auf seinen Einsatz wartet usw.

Und Zeit natürlich, ein wenig Revue passieren zu lassen. Von guten Vorsätzen halte ich übrigens gar nichts, schon gar nicht zum 01. Januar. Ich denke, wenn man sich unbedingt noch mehr optimieren will, kann man das doch auch 17. Oktober oder 23. März…

Mein erstes Jahr in Bloghausen geht also zu Ende. Um genau zu sein, ist ja erst ein halbes Jahr, da ich erst im August angefangen habe, eigentlich aus eine Laune heraus (übrigens hatte ich bei 2 veröffentlichen Posts 9 Besucher. Mein Dank geht an dieser Stelle an Herrn Masulzke und Mama!). Was ich bisher gelernt habe beim Bloggen:

  • Mir macht das mehr Spaß, als ich erst angenommen hatte.
  • Es macht mehr Arbeit, als ich erst angenommen habe.
  • Die Themen werden mir vorerst nicht ausgehen.
  • Es gibt tatsächlich Leute, die NICHT mit mir verwandt/verschwägert/befreundet sind, die freiwillig lesen, was ich hier so von mir gebe. Ich hoffe, Euch macht es weiterhin so viel Spaß wie mir.

Wenn ich so auf das Jahr 2014 zurückschaue, dann fallen mir in der Kategorie „Erlebt“ auf jeden Fall unsere tollen Reisen ein: im Frühjahr haben wir das erste Mal eine richtige Städtereise MIT Kind gemacht (nach Berlin) – ging eigentlich prima. Natürlich mussten wir ein paar Zugeständnisse machen (das lief in etwa so nach dem Motto: du kommst jetzt noch ohne Motzen mit zum Mahnmal und dann gehen wir morgen ins Lego Discovery Center, OK?!), aber im großen und ganzen sind alle auf ihre Kosten gekommen.

Regen war dieses Jahr irgendwie ein Dauerthema...

Regen war dieses Jahr irgendwie ein Dauerthema…

Berlin_2014-04-23_0849_1000298Berlin_2014-04-21_1745_1000234Dann ging es fast direkt im Monat darauf weiter nach Antwerpen. Noch eine Städtereise, diesmal ohne den kleinen Herrn M. Dafür mit C. und B. Meine Güte, was für eine tolle Stadt und total unterschätzt von mir. Und so nett hatten wir es!

Hier ein paar Eindrücke von der Reise:

Antwerpen_2014-05-29_1617_1000743

Hatte ich schonmal erwähnt, dass ich Rost mag?

Hatte ich schonmal erwähnt, dass ich Rost mag?

Teil II bis X kommt dann die Tage…

Beste Grüße

Frau M.

3 Kommentare

  1. Liebe Merle,

    natürlich könnte man am 17. Oktober oder am 23. März bestens gute Vorsätze fassen. Genau wie man Jahresrückblicke auch am 16. Februar oder 5. September vornehmen könnte. 🙂 Aber irgendwie gehört für mich beides in die Zeit zwischen den Jahren.

    In diesem Sinne warte ich dann gespannt auf Deine Fortsetzung, während ich überlege, was bei mir optimiert werden soll!

    Liebe Grüße
    Steffi

Kommentar verfassen

© 2017

Theme von Anders NorénHoch ↑

%d Bloggern gefällt das: