Ausflug in den Opel-Zoo mit Foto-Übungen

Am Sonntag – als es dann endlich mal nicht grau in grau war – haben wir einen Ausflug in den Opel-Zoo gemacht. Der liegt zwischen Königstein und Kronberg im Taunus. Diese Orte haben, glaube ich, neben Starnberg in Bayern, das höchste  Pro-Kopf-Einkommen in ganz Deutschland. Hier reiht sich eine Bankiers-Villa an die andere und in der Ferne grüsst Frankfurts Skyline. Das aber nur am Rande. Die Karten für den Zoo hat der kleine Herr Masulzke letzten Sommer auf einem Kinderfest gewonnen und für geschenkt kann man auch mal in den Zoo gehen (sonst bin ich eher nicht so der Freund von Zoos). Zumal dieser hier eher klein ist (i.S. der Anzahl der Tiere) und die Tiere für meine laienhaften Begriffe in sehr natürlicher, weitläufiger Umgebung leben. Ausserdem super Gelegenheit, mal das Kind zu lüften und die Foto-Erkenntnisse am lebenden Objekt auszuprobieren. Was soll ich sagen…ich habe ca. 150 Bilder gemacht und ein einziges gefällt mir richtig gut. Aber die alte Fotografen-Weisheit besagt ja, viele Bilder machen, dann sind auf jeden Fall auch immer gute dabei. Was meint Ihr?

Ich fange mal mit den nicht so dollen an

Stachelschwein - verwackelt

Stachelschwein – verwackelt

Eisfuchs - unspektakulär, aber sowas von puschelig

Eisfuchs – unspektakulär, aber sowas von puschelig

einmal solche Wimpern...

einmal solche Wimpern…

Wusstet Ihr, dass Erdmännchen echt STRENG gucken?

Wusstet Ihr, dass Erdmännchen echt STRENG gucken?

So, jetzt kommen die Bilder, die mir schon ganz gut gefallen:

kleiner Panda - ich mag die Farben

kleiner Panda – ich mag die Farben

verliebte Pelikane

verliebte Pelikane

Und jetzt das einzige Bild, wo alles stimmt (meiner Meinung nach)

IMG_2104Was meint Ihr?

Beste Grüße

Merle

8 Kommentare

  1. Mensch, bei Euch ist wohl die ganze Familie in den Glückstopf gefallen. Was ihr immer alles gewinnt. Schön! Mir gefällt der kleine Panda am besten.

    Bezüglich der 150 Fotos: Nimmst Du Dir genügend Zeit für´s jeweilige Motiv? Manchmal muss man ja auch 10 Schritte nach links, drei nach rechts und dann in die Hocke gehen, um das aufzufangen, was man sieht bzw. fühlt. Ich merke, dass das besser läuft, wenn man allein ist. Ist man in Begleitung, mag man die anderen ja auch nicht ständig warten lassen. Geht mir jedenfalls so. (Nicht, dass ich Ahnung vom Fotografieren hätte – ich meine nur, weil Du selbst mit 143 Fotos nicht zufrieden bist).

    • Das ist nämlich genau der Punkt…wenn ich allein gewesen wäre, hätte ich auch noch viel mehr ausprobiert an der Kamera…die Jungs mussten schon so andauernd auf mich warten…

  2. Herrlich, da wäre ich gerne mit dabei gewesen! 🙂

  3. Ich find das langbewimperte Lama toll (und natürlich das letzte Bild). Und Du bist übrigens mit Deinem Blog für den „Liebster Award“ nominiert: http://reisefeder-blog.com/2015/01/23/liebster-award-nochmal-weils-so-schon-war/

  4. Ich finde das Lama auch richtig gelungen! Aber das letze Bild ist echt der Knaller. Mach weiter so, wir wollen noch mehr solche schönen Fotos.

Kommentar verfassen

© 2017

Theme von Anders NorénHoch ↑

%d Bloggern gefällt das: