Monat: März 2015 (Seite 1 von 2)

Ich bin ein heimlicher Hippie – MiniMiniGiveaway,

Moin Welt.

Als ich die Tage mal in der Stadt war, habe ich diese entzückenden Hippie-Armbänder gesehen in einem kleinen Lädchen.

romikamasulzke-Hippiearmband (3)Und mit so Armbändchen-Schnippidrilli kriegt man mich ja sofort. Zumal wenn die so einen Hippie-Touch haben. Son Mist aber auch, dass 5 Stück von denen billiger als waren als die 3, die ich eigentlich nur haben wollte.

Aber dann habe ich gedacht, vielleicht kann ich im Sinne bester Hippie-Tradition jemandem von Euch eine Freude damit machen?
Weiterlesen

Vom Glück zu Lesen – schon als Kind

Lange habe nichts mehr über Bücher geschrieben – was nicht bedeutet, dass ich nichts mehr lese. Im Moment lese ich gerade „Der Trafikant“ von Robert Seethaler, ein wunderschön literarisches Buch, was mich auch noch vom Layout her anspricht, allerdings ist es eher kurz. Wenn ich merke, demnächst habe ich nix mehr zu lesen, werde ich irgendwie nervös. Wobei ich oft das Gefühl habe, alle wirklich guten Bücher kenne ich schon – was natürlich völliger Quatsch ist. Was ich aber wirklich nur noch ganz selten habe – und als Kind/Jugendliche oft – ist das Gefühl, völlig in eine Geschichte einzutauchen und wirklich mittendrin zu sein und mit jeder Seite, mit der sich das Ende nähert, immer beklommener zu werden, weil man dann weiss, man muss sich von den wundervollen Figuren verabschieden. Gleichzeitig fiebert man natürlich dem Fortgang der Geschichte entgegen…
Weiterlesen

Traubenhyazinthe in Makro

Moin Welt.

Heute zeige ich Euch mal meine ersten Experimente mit dem Makro-Objektiv – gar nicht so einfach alles.
Weiterlesen

Möhrenkuchen – extrem lecker

Moin Welt.

Passend zur Jahreszeit habe ich mein Alltime-Favourite-Möhrenkuchen gebacken. Der ist wirklich ne Wucht, weil nämlich echt saftig und lecker. Lange Zeit konnte ich mir ja überhaupt nicht vorstellen, was Möhren im Kuchen zu suchen haben (das erschien mir ähnlich abstrus wie z.B. Limonade mit Schinkengeschmack), aber glaubt mir, das ist einfach köstlich. Ich glaube, es gibt sogar Kuchen mit Zucchini – eben alles Gemüsesorten, die eher mild sind im Geschmack und Möhren sind ja eigentlich auch fast schon süß. Ich habe auch mal bei einem pakistanischen Kochkurs Nudeln mit Rosenwasser und Kokosmilch gegessen, fand ich auch erst unvorstellbar (war dann aber auch toll). Das einzige, was für mich gar nicht geht, ist salziges Popcorn…aber ich schweife ab.
Weiterlesen

Die große Vorher-Nachher-Umsstyling-Show, heute: Kerzenhalter vom Flohmarkt

Moin Welt.

Seit einiger Zeit bin ich ja begeisterter Flohmarkt-Gänger und neulich sah ich nun dieses Schätzchen hier sein trostloses Dasein in einem zerfledderten Karton fristen.

romikamasulzke-Kerzenständer vorherAls ich den Händler fragte, was er denn kosten solle, habe ich so einen mitleidigen Blick wie schon lange nicht mehr geerntet. Ich FÜHLTE quasi, dass er dachte: Weia, wie kann man denn SOWAS kaufen wollen…Vor lauter Mitleid sagte er 50 Cent und da ich es bei diesem Preis nun wirklich albern gefunden hätte, zu handeln, wurden wir uns schnell einig.

Weiterlesen

HeimweHH

Moin Welt,

schonwieder muss ich Euch mit meinem Hamburg-Fimmel Heimweh belästigen. Aber was soll man auch nach sovielen Jahren machen – es ist einfach die schönste Stadt der Welt…

Auf dem Blog von Alex, der erst seit kurzer Zeit aus Hamburg weg ist, habe ich einen Post gelesen über Dinge, die er an Hamburg vermisst – und man solle doch in die Kommentare schreiben, was man selbst so vermisst – das habe ich auch prompt getan, weil mir natürlich spontan diverse Dinge einfielen. Irgendwann habe ich dann gedacht, nee, das wird zuviel Stoff hier und Alex gefragt, ob ich die Idee übernehmen darf. Da er das ok fand, ist hier also meine Liste:

Weiterlesen

Eierlikörkuchen

Moin Welt.

Heute mal zwei Fliegen mit einer Klappe: Zum einen das Rezept eines wunderbaren, wirklich unkomplizierten  Eierlikörkuchens, den meine Oma schon immer gebacken hat, zum anderen habe ich auf Anregung von Undine versucht, meine aussortierten Nagellacke zu verwenden. Inzwischen haben sie allerdings schon einen dankbaren Abnehmer gefunden.

romikamasulzke-Eierlikoerkuchen (1)Und zwar habe ich die Deckel von so Gläsern mit dem Lack angepinselt und ein Stück Serviette draufgepappt als er noch feucht war. Die wurden dann gleich so weiterverschenkt zusammen mit dem Kuchen, den ich zum Abschied für eine Kollegin gebacken habe. Deshalb steht auf der Girlande auch „Tschüss“.
Weiterlesen

Flohmarkt

Moin Welt.

Eigentlch dachte ich immer, Flohmärkte gibt es nur am Wochenende. Stimmt aber nicht. Es gibt hier mehrere in der Gegend, die an bestimmten Tagen in der Woche sind und heute war ich auf einem davon. Hatte es gerade noch so nach der Arbeit für eine Runde eschafft – viele Händler waren schon am Zusammenpacken. Aber es hat sich doch gelohnt:
Weiterlesen

Retro-Bonsche

Moin Welt.

Heute mache ich mal gar nicht soviele Worte, sondern lasse einfach mal die Bilder sprechen. Wer kann sich noch an die erinnern?
Weiterlesen

Mein merkwürdiges Verhältnis zu Nagellack

Moin Welt!

Kennt Ihr das? Man steht im drogeriemarkt seines Vertrauens zufällig irgendwie vorm Nagellack-Regal herum (vorzugsweise vor den schön farblich sortierten der Marke sie*es) und plötzlich denkt man, oooch so schlamm/lehm/staubfarben ist ja auch mal ganz schick. Zuhause räumt man das „schicke“ Fläschchen dann ins Regal und vergisst es, weil man a) sowieso so selten die Fingernägel lackiert und b) schonmal gar nicht in merkwürdigen Farben. Irgendwann wundert man sich, warum man ü-ber-haupt keinen Platz mehr im Bad hat, räumt auf und findet solche Schätze:
Weiterlesen

Ältere Beiträge

© 2017

Theme von Anders NorénHoch ↑