Monat: Mai 2015

BackBar: Erdbeerkuchen

Moin Welt und lieber Herr Edeka,

ich finde es sehr komisch, dass weder ich noch irgendjemand anders, den ich gefragt habe, Dein Magazin „Mit Liebe“ kennt, das ich letztens in Hamburg für umme im dortigen Edeka mitgenommen habe. Gibt’s das nur im Norden? Wenn ja, warum?

Da stehen nämlich – neben einiges an Werbung – eine Menge toller Rezepte drin, u.a. der absolute Knaller-Erdbeerkuchen.

romikamasulzke-Erdbeerkuchen (3)
Weiterlesen

Stille (Lieblings-)Orte in Hamburg

Moin Welt.

Wenn man sich in einer Großstadt die Füße platt gelaufen hat, die Ohren vor lauter Lärm klingeln und die Augen schon ganz geblümt gucken vor lauter Sightseeing, dann braucht man eine kleine Auszeit vom Städtetrip. Finde ich. Ich bin dann immer ganz dankbar, wenn ich in einer Stadt, die ich nicht kenne, so einen Ort finde – das kann z.B. eine Kirche sein oder ein Blick auf das Meer…oder ein Park. In Hamburg gibt es z.B. mitten in der Stadt den Park „Planten und Blomen“, der neben viel Grün auch den absolut coolsten Kinderspielplatz hat (ich sag nur orange Plastikberge!!!) und den japanischen Garten:

romikamasulzke-stille-Orte-in-Hamburg (7)
Weiterlesen

Noch einen Kaffee dazu?

Moin Welt.

Also. Diese ganze Achtsamkeits- und Dankbarkeitsgeschichte ist ja nun in aller Munde und alle üben sich darin. Aber manchmal möchte ich mich auch einfach aufregen dürfen – auch das befreit übrigens ungemein. Einfach mal über die unfähige Call-Center-Maus mit der Kollegin ablästern und dann ist es auch gut. Oder: Bei allem Verständnis für streikende Arbeitnehmer dass man eine ¾-Stunde auf dem zugigen Bahnhof auf die S-Bahn warten muss. Oder: Leute, die ihre Hunde überall hinmachen lassen. Sowas eben.

Eine andere Sache, über die ich mich auch immer aufgeregt habe, ist, dass ich immer wenn ich irgendwo etwas kaufe, noch gefragt werde, ob ich nicht auch noch etwas anderes habe will. Also zum Beispiel, ich kaufe ein Croissant und werde noch gefragt, ob ich noch einen Kaffee will. NEIN! Sonst hätte ich den doch bestellt oder?
Weiterlesen

Als Tourist in Hamburg. Hier: Hafenrundfahrt

Moin Welt.

Bisschen komisch war das ja schon – so als Touri in meiner Heimatstadt. Aber irgendwie auch ganz nett und ich habe Dinge gemacht, die ich sehr lange nicht mehr erlebt habe. So z.B. eine Hafenrundfahrt, die ja zum Standardprogramm in Hamburg gehört.

Das erste Mal habe ich so eine Fahrt Mitte der 70er Jahre gemacht, in der Grundschule. Und ich weiß nicht so genau, wann sich Container in der Schiffahrt durchgesetzt haben, aber ich kann mich noch an Männer erinnern, die Säcke voller Bananen auf- oder abgeladen haben und uns lütten Schulkindern die grünen Dinger runter in die Barkasse geschmissen haben. Danach habe ich immer so im Abstand von ungefähr 10 Jahren mal wieder eine Hafenrundfahrt gemacht – immer dann, wenn man mal Besuch von auswärts hatte.

Weiterlesen

Einen habe ich noch: Landschaftspark Nord in Duisburg. Oder: alte Liebe Rost.

Moin Welt.

Einen hab ich noch und dann lass ich Euch mit dem ganzen Rost in Ruhe. Aber der Landschaftspark Nord in Duisburg war echt ein Highlight unserer Ruhrpott-Tour.

romikamasulzke-LandschaftsparkNord-Duisburg (75)Hierbei handelt es sich um ein ehemaliges Hochofenwerk, das bis 1985 Roheisen produzierte. Heute kann man auf dem Gelände eine ganze Menge toller Sachen machen:
Weiterlesen

Vom Umgang mit einem nimmermüden Kind

Es soll ja Kinder geben, die zugeben, wenn sie müde sind. Ja, die sich sogar hinlegen. Ins Bett (!). FREIWILLIG. Leider gehört meins nicht dazu. Er hat in seinem ganzen Leben noch nie zugegeben, dass er müde ist. Um jede Minute, die er nicht im Bett verbringen muss, wird erbittert gekämpft. Allerdings nur am Wochenende. Sowie am Montagmorgen der Wecker klingelt, schläft das Kind wie ein Stein.
Weiterlesen

Orientalische Schnittchen

Moin Welt.

Letzttens gabs im Hause Masulzke einen kleinen Anlass zum Feiern und ich habe mich mal an einer orientalischen Mezze-Tafel (Mezze = Vorspeisen) versucht. Inspiriert wurde ich dazu von einer Sonderbeileige einer bekannen Frauenzeitschrift und das sah irgendwie alles so toll aus, dass ich dachte, das , muss ich unbedingt probieren.

Es gab eine Linsen-Paprika-Suppe, Lamm-Köfte mit Pinienkernen, Tabouleh (Bulgursalat mit Petersilie), Hummus (Kichererbsen-Püree und glasierte Möhren mit Minze. Und zum Nachtisch Yoghurt mit Granatapfel-Sesam-Krokant. War alles der Hammer. Superlecker. Ok, ich habe 2 Nachmittage/Abende mit Vorbereitungen verbracht, aber mir macht sowas ja durchaus Spass. Falls jemand auch Lust darauf hat, sind hier die 3 besten Rezepte:
Weiterlesen

Coconut Oatmeal Cookies mit Schokolade

Moin Welt.

Draussen ist es kalt und nass – also das richtige Wetter, mal wieder was zu backen. Ich hatte vor einiger Zeit ein interessantes Rezept in unserer Sonntagszeitung gesehen und geschaut, was ich so im Haus habe und dies ist dabei rausgekommen:

IMG_2827
Weiterlesen

© 2017

Theme von Anders NorénHoch ↑