BackBar: Erdbeerkuchen

Moin Welt und lieber Herr Edeka,

ich finde es sehr komisch, dass weder ich noch irgendjemand anders, den ich gefragt habe, Dein Magazin „Mit Liebe“ kennt, das ich letztens in Hamburg für umme im dortigen Edeka mitgenommen habe. Gibt’s das nur im Norden? Wenn ja, warum?

Da stehen nämlich – neben einiges an Werbung – eine Menge toller Rezepte drin, u.a. der absolute Knaller-Erdbeerkuchen.

romikamasulzke-Erdbeerkuchen (3)

Hier kommt das Rezept:

  • 120 g Mehl
  • 250 g Zucker
  • 85 g Backkakao
  • 225 g Butter (geschmolzen)
  • 4 Eier

Für die Creme:

  • 200 g Mascarpone
  • 200 g Magerquark
  • 1 Vanilleschote oder Vanilleessenz
  • 3 EL Puderzucker
  • 250 Erdbeeren, Minze nach Belieben

Ofen auf 160 Grad vorheizen. Mehl, Zucker, Kakao und Salz mit einem Löffel mischen und die geschmolzene Butter hinzugeben und mit Rührer oder Küchenmaschine vermengen. Die Eier nach und nach hinzufügen und nochmals für eine Minute vermengen.

Backform (Größe ca. 15 x 20 cm) mit Backpapier auslegen, den Teig auf auf das Blech legen und ca. 12 Minuten backen (hat bei mir deutlich länger gedauert – Stäbchenprobe). In der Zwischenzeit Mascarpone und Quark verrühren, Vanillemark und Puderzucker dazugeben.

Wenn der Kuchen vollständig abgekühlt ist (das ist wichtig, sonst verläuft die Creme), die Creme darauf verteilen und ca. 250 g kleingeschnittene Erdbeeren darauf verteilen – mit Minze garnieren.

Besonders mit der Minze muss man nicht sparen, finde ich, das hat dann nämlich was von After-Eight mit Erdbeere…

romikamasulzke-Erdbeerkuchen (5)

Bis die Tage

Die fraumasulzke

6 Kommentare

  1. Das sieht so was von lecker aus.

  2. Mein Herr Edeka (Berlin) hat das Magazin auch. Ich nehme das aber nicht mit, weil dann noch mehr Papier zuhause rumliegt, mit noch mehr Kochrezepten, die ich dann doch nicht koche. Aber ich war auch ganz überrascht, als ich das entdeckte, wie hochwertig das Heft gemacht ist.

Kommentar verfassen

© 2017

Theme von Anders NorénHoch ↑

%d Bloggern gefällt das: