Warum sind Bloggertreffen eigentlich immer so nett?

Moin Welt.

Nun war ich am Samstag schon das zweite Mal bei einem Blogger-Event. Das erste Mal im Februar bei Juli von Blogpotential im Ruhrpott und und nun am Samstag beim Blogger-Breakfast in Wiesbaden. Damals im Februar war ich schon ganz beeindruckt, wie gut die Pott-Mädels vernetzt sind und dachte, wie toll es wäre, wenn es das hier um die Ecke auch geben könnte. Wie ich dann auf das Blogger-Breakfast, organisiert von der tollen Giovanna, aufmerksam geworden bin, weiss ich gar nicht mehr. Aber ich hatte nur 2 Gedanken? Wiesbaden? Ist in der Nähe! Andere Blogger kennenlernen und netzwerken? Bin dabei.

Irgendwie fühlt man sich vorher schon son ganz kleines bisschen aufgeregt – zumindest mir geht das so. Man kennt niemanden persönlich, nur von den Blogs, und stellt sich dann so Fragen wie: Was, wenn alle sich schon kennen und ich nur blöd daneben stehe…Und dann kommt man in dieses absolut tolle Café heimathafen rein (ich sag nur maritimer Schnickschnack – damit kriegt man mich ja sofort)

und wird von 3 Seiten nett begrüsst und zack – läuft das erste Gespräch. Es gibt ü-ber-haupt kein Fremdeln, der Geräuschpegel ist vor lauter Reden so hoch, dass man sich teilweise gar nicht mehr versteht und sofort fühlt man sich irgendwie mittendrin. Und alle sind irgendwie einfach nur so nett!

Da ich damals in Duisburg auch schon so empfunden habe, habe ich mich gefragt, warum das wohl so ist? Ich glaube, es liegt daran, dass man durch den gemeinsamen Interessenschwerpunkt „Blog“ immer ein Thema hat, wo man sofort anknüpfen kann und nicht erst – manchmal – mühsam die Gemeinsamkeiten herausfinden muss – so à la „Und – was machst Du so?“ „Ich mache was mit Medien“…“Aha…Und sonst so?“…Ihr kennt das.

Und jeder, der bloggt, tut das ja mit einer gewissen Leidenschaft für seine Themen. Behaupte ich jetzt mal so. Und das merkt man einfach…nicht nur an den Blogs, sondern auch an den Menschen, die dann unheimlich mitreißend über ihr Thema erzählen – auch wenn das vielleicht mal nicht 100 % mein Spezialgebiet ist – und das ist einfach TOLL.

In diesem Sinne möchte ich nochmal ganz laut Danke sagen an Giovanna fürs Organisieren, an Annette für den interessanten Vortrag,

romikamasulzke-Bloggerbreakfast (7)an die anderen TeilnehmerInnen, mit denen ich so spannende Gespräche geführt habe

Eine Runde Networken

Eine Runde Networken

und an das Team von heimathafen, die uns so dezent mit fancy selbstgemachten (köstlichen) Limonaden

und allerhand leckeren Frühstückchen versorgt haben. Und Geschenke gabs auch noch, u.a. die hübschen Billets

romikamasulzke-Billetsvon der feinen Billetterie. Auch dafür Danke! Ich freue mich schon auf das nächste Treffen!

Bis die Tage

Die fraumasulzke

7 Kommentare

  1. Ich hab mich sehr gefreut, dich kennenzulernen! Es war wirklich sehr schön 🙂

  2. Klingt super. Woher weißt Du so was nur immer? In Hamburg finde ich solche Veranstaltungen irgendwie nicht.

  3. Du hast es auf den Punkt gebracht, Bloggertreffen sind toll!
    LG Steffi

  4. Sehr schöner Beitrag! 🙂 Ich bin ganz Deiner Meinung. Dadurch, dass man so leidenschaftlich beim Bloggen „dabei“ ist, ergeben sich so schnell so spannende Gespräche. Das ist ganz großartig. Hoffe wir lernen uns das nächste Mal besser kennen. So viele Menschen, so wenig Zeit. 🙂

  5. Ganz genau so ist es! Schön in Worte gefasst. Wir haben auch seit kurzem einen monatlichen Blogger-Stammtisch und ich freu‘ mich auf jeden Termin wie ein kleines Kind 🙂
    Liebste Grüße!
    Marion

Kommentar verfassen

© 2017

Theme von Anders NorénHoch ↑

%d Bloggern gefällt das: