Monat: August 2015

Urlaub in Oberbayern

Moin Welt.

Ich habs ja versucht. Und die Berge sind ja auch schön. Aber die sind so HOCH – die versperren doch die ganze Aussicht! Mein Herz schlägt einfach für das Meer.

Und trotz 4 Tagen Herbst (wir kamen aus der Hitzeregion Rhein-Main mit knapp 40 Grad ins neblige Hochgebirge mit 12 Grad) hatten wir eine schöne Zeit. Auch wenn ich mir gleich bei unserer ersten Wanderung die Fersen blutig gelaufen habe – an dieser Stelle mein Dank an die hochtechnisierten Blasenpflaster. Es gab eine Menge Kühe (ich MAG Kühe),

romikamasulzke-BayernI (3)viel Natur

romikamasulzke-BayernI (11)romikamasulzke-BayernI (10)romikamasulzke-BayernI (9)

Das ist die Isar. Die hat ganz unglaublich klares (von Nahem) und mintfarbenes (von weiter weg) Wasser

Das ist die Isar. Die hat ganz unglaublich klares (von Nahem) und mintfarbenes (von weiter weg) Wasser

Für mich als passionierte Muschelsammlerin waren die Isarkiesel ein schöner Ersatz ;)

Für mich als passionierte Muschelsammlerin waren die Isarkiesel ein schöner Ersatz 😉

und ein bißchen Großstadtluft haben wir in Innsbruck und in München geschnuppert. Einige detailliertere Berichte folgen noch. Jetzt ist erstmal Wäschewaschen und son Kram angesagt.

Im Urlaub hatte ich auch Zeit, mir über die Zukunft von Romika Masulzke Gedanken zu machen, und da mein Blog schon ein Jahr alt ist – und damit quasi erwachsen (hohoho) – wird sich hier auch demnächst einiges ändern – lasst Euch überraschen.

Mit ein paar Impressionen aus Bayern und von unserem Bauernhof wünsche ich Euch noch einen wunderbaren – nicht zu heissen – Sonntag. Und falls ihr auch gerade aus dem Urlaub wiederkommt: morgen einen guten Start in die neue Woche und hoffentlich lange Urlaubsfeeling im Alltag.

romikamasulzke-BayernI (6)

Bis die Tage

Die fraumasulzke

Abendlicher Sommerspaziergang in Hamburg – immer an der Elbe längs

Moin Welt.

Meine Güte, war das schön. Als ich neulich mal wieder in Hamburg war, haben meine Freundin Steffi und ich uns abends verabredet und sind von den Landungsbrücken bis nach Övelgönne spaziert flaniert. Bei perfektem Spazierwetter, leichtem Wind in den Haaren und viel Sonne voraus.

Und deshalb mache ich heute gar nicht so viele Worte und lass mal die Bilder sprechen.

Hier war unser Treffpunkt: Landungsbrücken

Hier war unser Treffpunkt: Landungsbrücken

Ne Menge Kitschbuden gibt’s da auch 🙂

Dann geht es weiter Richtung Fischmarkt…romikamasulzke-HafenHamburg (8)romikamasulzke-HafenHamburg (12)

romikamasulzke-HafenHamburg (16)romikamasulzke-HafenHamburg (18)romikamasulzke-HafenHamburg (19)

Ziel: Övelgönne im Abendlicht

Ziel: Övelgönne im Abendlicht

Das Schöne an der Strecke ist, dass man – wenn man nicht gerade Sonntagsmorgen zwischen 5 und 9 Uhr am Fischmarkt längs geht – die Menschenmassen von den Landungsbrücken so schön hinter sich lässt. Wir sind vielleicht 1 Stunde gelaufen, so ganz kann ich das nicht sagen, weil wir natürlich son beten geschnackt haben…Vielen Dank, liebe Steffi, es war ein wunderbarer Abend und ich freue mich schon auf unsere „Pläne“ 😉

Bis die Tage

diefraumasulzke

Rheinsteigwanderung: von Bad Honnef nach Königswinter

Moin Welt.

Neulich war es denn mal wieder soweit. Der kleine Herr Masulzke weilt bei Oma und der große Herr Masulzke und ich wollten mal wieder wandern. Da ja bei uns quasi vor der Tür, bietet sich der Rheinsteig dafür an. Der geht ja von Bonn bis Wiesbaden (oder umgekehrt) immer am Rhein entlang, Problem 1 war nur, dass wir die Wege rund um Wiesbaden schon gelaufen sind und Problem 2 das Wetter (es waren mal wieder Temperaturen jenseits der 30 Grad angekündigt – und solche Hardcore-Wanderer sind wir nicht).

Da kam es uns ganz zupass, dass wir am Abend in Bonn eingeladen waren, so konnten wir also tagsüber eine kleinere Etappe laufen und abends nett zu unserer Einladung gehen. Und übernachtet haben wir dann im Hotel.

So sind wir also morgens mit der Bahn nach Bad Honnef gefahren (ca. ½ Stunde vom Hauptbahnhof) und dann ca. 3 km durch den Ort und den Wald quasi als Zuweg zum Rheinsteig. Bad Honneff ist sehr sehr beschaulich. Man hatte den Eindruck, der Ort war noch nicht so ganz aufgewacht, aber wir wollten ja auch in die Natur.


Weiterlesen

Selbstgenäht : Tasche Mozzie als Freebie

Moin Welt.

Als ich vor fast einem Jahr angefangen habe, hier zu bloggen, hatte ich mir vorgestellt, deutlich mehr über DIY-Themen zu machen, irgendwie hat sich das aber anders ergeben – was aber nicht bedeutet, dass ich gar nix mehr in dem Bereich mache. Neulich sah ich bei greenfietsen eine selbst designte Tasche samt Freebook und Anleitung und prompt packte mich das Gefühl des akuten Habenwollens (wer kennt das auch? 😉 )

Weiterlesen

Vortrag von meiner Freundin Meike von crafteln.de

Moin Welt.

Ich habe ja schon öfter hier von meiner Freundin Meike erzählt, die ich ca. 1996 aus dem Internet heruntergeladen habe (sprich: wir haben uns über einen Chat kennengelernt). Meike bloggt seit ungefähr 10 Jahren und hat mich schon in so vielen Dingen inspiriert (u.a. hat sie mich mit dem Nähen angefixt) und da sie darin ziemlich gut ist, also andere zu inspirieren, war sie letztens auf der nebenan-Konferenz in Hamburg eingeladen, um dort einen Vortrag zu gestalten. Ich zitiere mal, wovon sie gesprochen hat:

Ich redete darüber, wieso ich an Blogs glaube, darüber, dass es unzählige Blogs zu speziellen Themen in zahlreichen Nischen des Internets gibt und wie wertvoll ich das finde. Beispielhaft erzählte ich über unsere Nähnerd-Blog-Nische und darüber, wie sehr uns das Bloggen rund ums Nähen zusätzlich zum Nähen an sich bereichert. Ich sprach über Selbstbewußtsein, Körper- und Frauenbilder.

Weiterlesen

© 2017

Theme von Anders NorénHoch ↑