Moin Welt.

Als ich vor fast einem Jahr angefangen habe, hier zu bloggen, hatte ich mir vorgestellt, deutlich mehr über DIY-Themen zu machen, irgendwie hat sich das aber anders ergeben – was aber nicht bedeutet, dass ich gar nix mehr in dem Bereich mache. Neulich sah ich bei greenfietsen eine selbst designte Tasche samt Freebook und Anleitung und prompt packte mich das Gefühl des akuten Habenwollens (wer kennt das auch? 😉 )

Ich bin ja nicht so der Typ für hochkomplizierte Strickmuster, an denen man tage-/wochen-/monatelang herumfrickeln muss – ich mag schnelle, am besten wirkungsvolle DIYs, wo man schnell ein Ergebnis hat/sieht. Insofern nähe ich am liebsten Sachen ohne Knöpfe und Reißverschlüsse, die an 1-2 Abenden erledigt sind. Abgesehen davon kann ich es einfach auch nicht so gut. Insofern ist die Mozzie-Bag (so heisst sie nämlich) ziemlich perfekt für mich. Die Anleitung ist gut verständlich, allerdings sollte man vorher schon 1-2mal etwas genäht haben, finde ich. Trotzdem ein gutes Anfängerprojekt.

Wie sie geworden ist, seht ihr oben!

Bis die Tage

Die fraumasulzke