Monat: Oktober 2015

work in progress – DIY Adventskalender 2015

Moin Welt.

Mal ein kurzer Zwischenstand, bzw. die Nachfrage: habt Ihr schon angefangen? Ich ja (bin aber noch längst nicht fertig) und mache mir gerade Gedanken über die Verpackung…

Wer auf Instagram unterwegs ist, kann unter #DIYAdventskalender2015 seine Bilder posten und/oder bei den anderen ein bißchen luschern. Ich heisse da übrigens auch frau_masulzke und wer mir folgen möchte, dem folge ich auch gern zurück.

Bisschen blöd ist es im Moment mit dem Fotografieren, wenn man abends erst dazu kommt, aber das Problem kennen wir ja alle…

Macht Euch einen netten Abend und merkt Euch doch schon mal nächsten Dienstag, den 03.11., vor! Da startet die erste Staffel von „Geschickt eingefädelt“ mit Guido Maria Kretschmer und meine Freundin Meike von www.crafteln.de ist dabei!

Bis die Tage

Die fraumasulzke

Frankfurter Buchmesse und Sylter Möwen

Moin Welt.

Neulich war es endlich so weit. Meine allererste Buchmesse. Nun lebe ich schon so lange in der Stadt der größten Buchmesse der Welt und war noch nie da. Ich hatte von Menschenmassen gehört, die sich durch die Hallen schieben und kaufen könne man sowieso keine Bücher. Nun bin ich nicht so der Typ für Menschenmassen und dachte, für Büchergucken kann ich auch in die nächste Buchhandlung gehen. Was für ein Irrtum! Obwohl das mit den Menschenmassen stimmt schon.

Zum Glück hatte ich ein Fachbesucherticket – die Massen an den öffentlichen Tagen sollen wohl noch schlimmer sein. Die Lautstärke war irre und ich war heilfroh, dass ich am nächsten Tag an die stille Nordsee gefahren bin.

Weiterlesen

Es kann losgehen: DIY-Adventskalender

Moin Welt.

Heute darf ich Euch 22 tolle Teilnehmerinnen und 1 Teilnehmer unseres DIY-Adventskalenders vorstellen! Klickt Euch mal durch, wenn Ihr Lust habt:

  1. Stefanie von https://100lieblingsstuecke.wordpress.com/
  2. Annette (ohne Blog)
  3. Esther (ohne Blog)
  4. Lisa von http://kanoschl.blogspot.co.at/
  5. Biggi von http://allesbiggi.blogspot.de/
  6. Undine von https://undiversell.wordpress.com/
  7. Toba von http://www.craftaliciousme.com/
  8. Michaela von http://michaelavoit.com/
  9. Madeleine von https://dekorausch.wordpress.com/
  10. Miri (ohne Blog)
  11. Patricia Götz (ohne Blog)
  12. Ulrike Fricke (ohne Blog)
  13. Merle von https://www.fraumasulzke.de/
  14. Melanie von https://melannis.wordpress.com/
  15. Iris Arste (ohne Blog)
  16. Judith von https://judithhaekelt.de
  17. Iris Arste für Freundin
  18. Ute Bauermeister (ohne Blog)

Die Teilnehmer/innen bekommen in den nächsten Tagen noch eine Email von Undine – und dann würde ich sagen: auf geht’s!

Bis die Tage

die fraumasulzke

Was ist eigentlich „typisch holländisch“?

Moin Welt.

Neulich las ich von einem Wettbewerb für Blogger zu dem Thema „Was ist für mich typisch holländisch“? Und hier kommt dazu mein Beitrag – vielleicht findet sich der eine oder andere von Euch ja darin wieder ;o)?

Natürlich habe ich (noch) keine Fotos von Holland. Deshalb habe ich mich mal im Malen versucht. Leider ist mein Maltalent stehengeblieben, als ich ungefähr 9 war…

Ich kenne Holland seit meiner Jugend vom Segeln. Nee, stimmt gar nicht. Eigentlich seit meiner Kindheit, nämlich aus dem Fernsehen. Und zwar unter dem Namen Rudi Carrell. Die älteren unter uns werden sich sicher noch an die unglaublich tolle und spannende Sendung namens „Am laufenden Band“ erinnern…? Ein Highlight an Samstagabenden, wenn es denn lief. Da durfte ich auch immer aufbleiben. Und am allertollsten fand ich Rudi. Vor allem, wenn er Deutsch gesprochen hat (was er natürlich ständig getan hat), das fand ich so niedlich, dass ich jahrelang (also ungefähr von meinem 5. – 9. Lebensjahr) behauptet habe, ich würde Rudi Carrell heiraten, wenn ich mal groß bin.
Weiterlesen

12von12 im Oktober

Moin Welt.

Da es das letzte Mal im September so einen Spaß gemacht hat, habe ich heute, am 12. Oktober wieder meine Kamera mit durch meinen Tag genommen. Hier kann man sehen, was andere so den Tag über erleben…

91e02-bildschirmfoto2012-07-13um18-43-40

Zum Frühstück gab es wie immer Overnight-Oats, heute mit Heidelbeeren und Äpfeln.

fraumasulzke-12von12Oktober (1)

Am Vormittag hatte ich einen Termin im wunderschönen Wiesbaden

fraumasulzke-12von12Oktober (2)

Toll ist, wenn man beim Kosmetikdealer seines Vertrauens eigentlich nur schnöde Creme kaufen will und ein ganzes Täschchen mit Schönheitskram geschenkt bekommt. Ich liebe Täschchen und ich finde, davon kann man nie genug haben.

fraumasulzke-12von12Oktober (4)

Nachmittags mußte mein Auto in die Werkstatt wegen Winterrreifen und ich habe mir ein Fahrrad von denen geliehen und bin in den Park gefahren. Meine Güte, war das schön! 1 geschenkte Stunde und kaum jemand war da. Ich habe Nüsse gesammelt,

fraumasulzke-12von12Oktober (11)

mit der Belichtungszeit an der Kamera rumgespielt

fraumasulzke-12von12Oktober (7)

wunderschöne Blätter gesehen

fraumasulzke-12von12Oktober (8)

und einem Drachen Auge in Auge gegenüber gestanden.

fraumasulzke-12von12Oktober (9)

Diese Inschrift habe ich als Wink des Schicksals verstanden

fraumasulzke-12von12Oktober (10)

Aber für Eis war es mir zu kalt, also habe ich mir in der restlichen Zeit meiner geschenkten Werkstattstunde eine Zimt-Apfelschnecke und einen Cappuccino gegönnt.

fraumasulzke-12von12Oktober (12)

Heute abend will ich das wunderbare Buch „Können wir nicht über was anderes reden“ von Roz Chast zu Ende lesen – eine Graphic Novel über das Älterwerden der eigenen Eltern. Toll gezeichnet und noch treffender beschrieben.

fraumasulzke-12von12Oktober (13)

Immer mal wieder in die Kommentare meines Blogs geschielt – ich mache mit Undine eine Adventskalender-Aktion, hat vielleicht jemand Lust, noch mitzumachen? Hier gibt es alle Infos.

fraumasulzke-12von12Oktober (5)

Bis die Tage

Die fraumasulzke

DIY Adventskalender

Moin Welt.

Man kann einfach die Augen nicht davor verschließen: Bis Weihnachten ist es nicht mehr lang! Und damit stehen auch eine Menge Termine und Besorgungen an.

Wie schön, wenn man in dieser Zeit jeden Tag etwas zum Freuen hat. Letzes Jahr habe ich als Teilnehmerin bei dramaqueenatwork bei einem DIY-Adventskalender mitgemacht und muss sagen, das war mit eine meiner nettesten Vorweihnachtsfreuden: seit Jahren Jahrzehnten hatte ich wieder mal einen Adventskalender für MICH, der jeden Tag gefüllt war mit netten, liebevollen selbstgemachten Kleinigkeiten. Und weil das so schön war, habe ich letztes Jahr spontan gesagt, nächstes Jahr mache ich selbst einen. Aber zu zweit ist esviel netter und deshalb habe ich Undine von undiversell gefragt, ob wir das zusammen machen wollen und ich freue mich sehr, dass sie JA gesagt hat. Und nu geht’s los:

Ihr kennt ja das Spiel, da bestückt für alle anderen die 24 Tage bis Weihnachten, kauft ein, bastelt, beklebt Tütchen für Tütchen, Schächtelchen, Filzbeutel usw. In so schwachen Momenten wünscht man sich dann auch einen kleinen süßen “Adventskalender ganz für sich allein”. Tja, und da kommen wir ins Spiel. Wir rufen dieses Jahr auf mitzumachen beim “DIY-Adventskalender – dies’ Mal nur für dich”.

Hier unsere Spielregeln:

1. Jeder der mitmachen möchte, schreibt das bei mir oder bei Undine in die Kommentare bis Sonntag, den 18.10.2015. Wenn wir mehr als 22 Mitstreiter finden, dürfen diejenigen mitmachen, die ihren Kommentar zuerst abgegeben haben. Also gilt hier, wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Ihr werdet per e-mail über eure Teilnahme benachrichtigt. Ihr braucht natürlich keinen eigenen Blog haben, um mitzumachen!

2. Ihr bekommt eine Nummer ausgelost. Das ist der Tag, an dem euer Türchen geöffnet wird.

3. Dann geht es ans Basteln, Kleben, Sticken, Stricken, Häkeln, Schneiden, Pinseln, was auch immer. Hier ist eurer Fantasie keine Grenze gesetzt. Inhalt des “DIY-Adventskalenders – dies’ Mal nur für dich” muss etwas selbst Hergestelltes sein, muss für alle Teilnehmer das Gleiche sein und darf weder zerbrechlich noch verderblich sein. Jeder Teilnehmer füllt also 23x Tütchen, Schächtelchen, Beutelchen, am besten mit einem Band dran, dann kann ihn jeder nach Lust und Laune zu Hause aufhängen. Bitte beschriftet euer Geschenk mit eurer ausgelosten Nummer. Ganz wichtig ist, dass alle 23 Adventskalendergeschenke in ein DHL Paket (bis 60x30x15 cm) passen und denkt bitte auch an das Gewicht von höchstens 2 kg. Jedes eurer 23 Päckchen darf nicht mehr als 87 g wiegen. Bitte schickt euer Paket mit einem bezahlten Paketschein (4.99 EUR) bis zum 14.November 2015 an Merle. Sie ist die Paketkoordinatorin und hat meinen größten Respekt dafür!

4. Dann werden die Päckchen aufgeteilt und jeder Teilnehmer bekommt ein Paket mit 23 Päckchen, natürlich bis zum 01.Dezember, damit ihr dann pünktlich ab da jeden Tag euren Adventskalender öffnen könnt. Für den Tag, an dem ihr mit eurem Türchen dran seid, denken Undine und ich uns noch eine Kleinigkeit für euch aus. Ihr sollt ja keinen Tag leer ausgehen.

5. Wenn ihr euren Adventskalender aufgehängt habt, möchten wir gern eure Bilder sehen. Ihr habt bestimmt tolle Ideen, wie ihr euren Adventskalender in Szene rücken werdet.

So sah mein Beitrag letztes Jahr aus:

 

Wir freuen uns jedenfalls auf eure rege Teilnahme und schauen jeden Tag gespannt in unsere Blogs, wer alles von euch mitmacht!

Liebe Grüße von

Undine und Merle

Shopping für das gute Gewissen

Moin Welt.

Wenn ich in Hamburg bin, treffe ich mich gern mit meiner Tante für ausgedehnte Shopping/Spaziergang/Kaffee-Dates. Wir nehmen uns ein Viertel vor, schlendern von einem Geschäft zum nächsten, essen irgendwo was, wo es nett aussieht und trinken Kaffee. Kaufen muss man auf so einer Tour gar nicht unbedingt was. Im Gegenteil, wenn einer von uns jetzt krampfhaft nach „mittelblauen Schuhen mit 5cm-Absatz“ suchen würde, wäre das für das easy Schlendern eher hinderlich.

Letzens hatten wir uns also Eimsbüttel vorgenommen.

Ist es nicht unglaublich, daß hier tatsächlich Leute WOHNEN?!! Wieso bin ich das eigentlich nicht???

Ist es nicht unglaublich, daß hier tatsächlich Leute WOHNEN?!! Wieso bin ich das eigentlich nicht???

Leider waren an diesem Tag orkanartige Regenfälle vorausgesagt mit exorbitanten Windgeschwindigkeiten, aber das sollte uns Hamburger Deerns ja nicht abschrecken (schließlich sind wir aus Hamburg und nicht aus Zucker).
Weiterlesen

Frau Masulzkes KochBar: heute Hefeteig, die olle Diva

Moin Welt.

Heute geht es mal um den Teig. An sich sozusagen. Es gibt Leute, die haben regelrecht Angst vor Hefeteig, gelingt angeblich nich. Leute, glaubt mir, es gibt nichts easy-peasygeres als Hefeteig.

Allerdings muss man eins wissen: Hefeteig ist eine Diva. Genauso wie Orchideen übrigens, aber das ist ein anderes Thema. Sprich: wie soll man Diven behandeln, damit sie einen nicht schikanieren? Gar nicht beachten, genau. Und das ist der ganze Trick. Dieses ganze Tüdelüt mit der-Teig-darf-bloss-keinen-Zug-kriegen und muss genauestens 16,34 Minuten bei 58 Grad im Ofen gehen. Forget it.
Weiterlesen

© 2017

Theme von Anders NorénHoch ↑