Monat: Dezember 2015

Ich bin ein Silvester-Partypooper und ich darf das auch

Moin Welt.

Früher dachte ich irgendwie immer, Silvester müsse DIE Partynacht des Jahres sein. Wochen vorher sah man in allen einschlägigen Frauenzeitschriften aus vollem Halse lachende Models in Glitzerkleidchen und Sektkelche balancierend Hand in Hand mit coolen Typen durchs nächtliche Manhattan stöckeln…Genauso wollte ich das auch haben. Muss ich dazu sagen, dass ich so eine Party genau einmal in meinem Leben hatte? Da war ich 17 und es war eigentlich eher Zufall…
Weiterlesen

DIY Adventskalender: Woche 3

Moin Welt.

Ich bin echt Weihnachtsreif. Ich mag das ja, wenn es auf einmal ganz still wird auf den Straßen und man genau weiß, ok ich habe den roten Heringssalat für Onkel Günter vergessen, aber ich krieg jetzt auch keinen mehr. Er wird’s überstehen und vielleicht reichen die anderen 6 Sorten ja auch…

Leider sind hier erst ab Mittwoch Ferien und der kleine Herr M. und ich müssen bis dahin arbeiten, dafür müssen wir uns nicht um den roten Heringssalat und den anderen Essenskram kümmern, weil der große Herr M. schon frei hat. Ich bin so müde. Aber bis dahin halten wir jetzt einfach noch durch.

Hier kommt der 3. Teil unseres wunderbaren Adventskalenders, leider fehlt die Nr. 15 schon. Das war nämlich eine selbstgemachte Trinkschokolade mit Mini Marshmallows von Frl. Shafi, die war so willkommen, dass ich sie am selben Abend schon vernichtet habe…Ebenso die entzückenden Rentiernasen Schokonüsse von Nr. 16, die haben hier auch schon dankbare Abnehmer gefunden. Dabei fand ich das so umwerfend, dass es sich bei dem Tütchen quasi um ein Konzept handelte. Alles im Rudolph-Look. Ich danke Euch sehr!
Weiterlesen

DIY-Adventskalender: Woche 2. Danke UND Wertschätzung

Moin Welt.

Hier kommt die zweite Runde unseres wunderschönen DIY-Adventskalenders.

Dieses Mal möchte ich nicht einfach nur Danke sagen, sondern auch meine Wertschätzung zum Ausdruck bringen. Jede/r von uns hat sich Gedanken gemacht und hat Zeit, Liebe und Aufmerksamkeit aufgewandt, um all die schönen Dinge herzustellen. Dabei hat der/die eine vielleicht etwas mehr zu tun gehabt, dafür der /die nächste tagelang überlegt. Ein/e andere/r hat möglicherweise kleine Kinder und nicht so viel Zeit zum Werkeln. Und das ist vollkommen OK.

Was ich damit sagen will: ich glaube, dass jede/r von uns sich im Rahmen seiner Möglichkeiten Mühe gemacht hat. Und das ist viel wert! Und ich glaube weiß auch, dass mit Sicherheit nicht jede/r den Geschmack des anderen getroffen hat mit dem, was er/sie hergestellt hat. Und wenn das tatsächlich mal der Fall war/sein wird, dann kann man doch auch jemand anderem damit eine Freude machen.
Weiterlesen

12von12 Dezember 2015

Moin Welt.

Bildschirmfoto 2012-07-13 um 18.43.40Zeit für 12von12. Heute gab es nur das kleine Problem, dass es quasi gar nicht richtig hell wurde und ich heute das Haus überhaupt nicht verlassen habe. So bin ich also vorhin mal durch die Hallen spaziert und habe im Westflügel das eine oder andere Detail fotografiert. Der Ostflügel ist rein privat, da bitte ich um Verständnis! 😉
Weiterlesen

DIY-Adventskalender: 01.-06. Dezember

Moin Welt.

Ich muss gestehen – als Organisatorin und Pakete-Koordinatorin hätte ich zwischenzeitlich am liebsten alle Pakete aus dem Fenster geworfen. Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie es hier aussah…besonders das Auspacken und Umpacken der 24 Pakete mit den 24 kleinen Einzelpaketen darin war ziemlich ätzend.

ABER!

Ich bin versöhnt. Mit allem! Jeden Morgen sprinte ich als erstes zu meinem schönen Adventskalender und freue mich dermaßen über all die schönen selbstgemachten Dinge. Fast wie früher mit 6 Jahren ;).

Und hier zeige ich Euch, was ich in der ersten Woche alles gefunden habe:
Weiterlesen

Fraumasulzkes BackBar: Lebkuchen

Moin Welt.

Lange keine BackBar gemacht. Hier gibt’s jetzt mal KEINE Plätzchen – aber sowas ähnliches.

Dabei fällt mir ein, dass Salziges eigentlich im Advent immer besonders gut geht…Erprobt auf den ganzen MuddiKind-Weihnachts-Bastel-Sing-Nachmittagen – da bringe ich immer was Herzhaftes mit, das ist dann immer als erstes weg, weil alle von den ganzen süßen Plätzchen genug haben. Zum Glück sind wir aus dem MuddiKind-Alter eindeutig raus. Jedenfalls gibt’s hier heute also ein Lebkuchen-Rezept.

Wie immer bei mir, nicht so aufwendig, dafür lecker. Leider muss der Teig nach dem Anrühren für 3 Stunden „ziehen“ – aber son bisschen Wellness in der Vorweihnachtszeit sei ihm gegönnt.
Weiterlesen

© 2017

Theme von Anders NorénHoch ↑