Officelunch – Salat im Glas nach Rezept von Gianna

Moin Welt.

Ich weiß immer nicht so richtig, ob ich froh sein soll oder nicht, dass es bei uns im Büro keine Kantine gibt. Einerseits ist es ja praktisch, wenn man sich ums Essen nicht so viele Gedanken machen muss und immer was vorgesetzt bekommt – andererseits bestechen die allermeisten Kantinen nicht mit frischem, leckerem, gesunden Essen.

Fenchel ist hübsch, finde ich

Fenchel ist hübsch, finde ich

Genau genommen habe ich in meinem bisherigen Berufsleben nur einmal so eine Kantine erlebt, nämlich die legendäre, mit Design-Preisen überhäufte Kantine des Spiegel-Verlags – die sah nicht nur toll aus, sondern man bekam sein wirklich gutes, günstiges Essen auch noch von netten Damen an den Tisch serviert. Übrigens kann man sich die Einrichtung der Kantine im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg ansehen.

Ich muss mir also Gedanken um mein Mittagessen machen, wenn ich nicht ständig Döner essen will (und das will ich NICHT). Gerne schielt man auch bei den Kollegen auf den Teller und neulich hatte meine Kollegin Gianna einen tollen Salat, den ich super finde und den ich schon einige Male nachgemacht habe.

Hier sind die Zutaten:

  • 100 g Kichererbsen aus der Dose
  • 1 Knolle Fenchel
  • 2 Knollen rote Beete (vorgekocht und einvakuumiert)
  • 100 g Schafskäse
  • ggf. ein paar Walnüsse zum oben drüber streuen
  • für die Sauce: Saft von 1 Limette, etwas Olivenöl, Salz, Pfeffer
  • Dill

Fenchel und rote Beete kleinschneiden, Dill waschen und kleinzupfen. Vinaigrette anrühren, nach unten ins Glas. Oben drauf den Schafskäse bröseln und den Dill. Fertig!

fraumasulzke-Officelunch (7)

Wenn man das so schichtet wie auf dem Foto, bleibt alles super frisch und ansehnlich. Ich mache den am Abend vorher fertig und bewahre ihn im Büro im Kühlschrank auf.

Vielen Dank Gianna für das super Rezept.

Bis die Tage

Die fraumasulzke

 

 

 

 

7 Kommentare

  1. Das wäre auch ein Salat für mich, das mag ich alles. Muss mich auch selber kümmern, unsere Kantine ist nicht gerade ein Gourmetrestaurant. LG Undine

  2. Ich finde den Salat sehr lecker, aber entweder war mein kleiner Fenchel doch zu groß oder ich hatte nicht genügend Hunger für die große Portion.

  3. Ui… gerade bei crafteln gesehen und direkt geschaut was alles in den leckeren Salat kommt. Sieht gut aus, sind nur Lieblingszutaten drin. Vielen Dank für das Rezept. Das mache ich für morgen gleich nach.
    LG Dana

  4. Soeben abgespeichert und die Zutaten für morgen auf die Einkaufsliste gesetzt….. 🙂

Kommentar verfassen

© 2017

Theme von Anders NorénHoch ↑

%d Bloggern gefällt das: