DIY: Fenstermalereien mit Kreidestift

Moin Welt.

Habt Ihr das – speziell vor Weihnachten – auf Instagram verfolgt? Die wunderschön verzierten Fenster mit weißem Kreidestift? Da ich ja durchaus kreativ veranlagt bin, entsteht bei mir im Kopf auch sofort ein Bild, wie es bei mir aussehen wird. Betonung auf WIRD. Ein KÖNNTE sieht mein Kopf leider nicht vor. Nun kann ich aber ü-ber-haupt nicht zeichnen. Also so GAR nicht. Meine Fähigkeiten dahingehend sind stehen geblieben, als ich ungefähr 8 war. Leider vergesse ich das ständig. So besorge ich mir regelmäßig das Material (in diesem Fall einen weißen Kreidestift), lege los und bin enttäuscht, weil die Realität so gar nicht mit dem Bild in meinem Kopf übereinstimmt.

Und dann schlendere ich im Januar über die Creativeworld und sehe SCHABLONEN für genau diese Fenstermalerein für Kreidestifte – wie genial ist das denn??!! Und wie genial erst, dass die supernetten Mitarbeiter von Securit mir direkt mal eine zum Ausprobieren mitgegeben haben? So und hier seht ihr das Ergebnis:

Natürlich ist die Schrift weiß, nicht schwarz. Das sieht hier nur wegen dem Gegenlicht so aus. Immerhin blauer Himmel!

In einem dieser Rundum-Sorglos-Pakete sind 3 Schablonen in Originalgröße und 1 Stift drin. Es gibt übrigens ganz viele verschiedene für alle möglichen Anlässe.

Man klebt die Schablone von außen gegen das zu bemalende Fenster und malt einfach nach.

Die einzige Herausforderung dabei ist übrigens die Doppelverglasung 😉 Und das nach einer gewissen Zeit der Arm lahm wird. Und im Gegensatz zu der anderen Firma sind die Stifte dieser Marke überhaupt nicht „kreidig“, sondern regelrecht geschmeidig und machen vor allem auch bei längerem Gebrauch nicht schlapp, soll heißen die Farbe läuft immer nach in die Mine und das elende Geschüttel fällt weg. Ich bin sehr begeistert!

Ach so: Und entfernen lässt sich das Werk ganz einfach mit Wasser.

Bis die Tage

Die fraumasulzke

P.S. Die Materialien wurden mir ohne weitere Auflage kostenlos zum Ausprobieren zur Verfügung gestellt. Ich bedanke mich ganz herzlich dafür. Auf meine Meinung hat das aber keinen Einfluss.

1 Kommentar

  1. Cool, das wäre auch was für mich. Ich bin zeichentechnisch der Tiefflieger schlecht hin. LG Undine

Kommentar verfassen

© 2017

Theme von Anders NorénHoch ↑

%d Bloggern gefällt das: