Wie lebt es sich denn eigentlich in einem Devotionalien-Kabinett für Maritimes, Frau Masulzke?

Moin Welt.

Och. Eigentlich ganz gut!

Ich lebe seit fast 15 Jahren im Rhein-Main-Gebiet – trotzdem, oder gerade deshalb, werde ich niemals meine Liebe zum Norden verlieren. Ich mag die flache Landschaft, Nord- und Ostsee, ich liebe das klare Licht und den frischen Wind und ich schätze die weltoffene, tolerante und liberale Art der Norddeutschen, speziell der Hamburger. Insofern wird es hier immer mal wieder was über die schönste Stadt der Welt zu lesen geben.


Und weil ich Hamburg und alles Maritime so liebe – und die meisten Menschen in meiner Umgebung das wissen – bekomme ich mal wieder tolle Sachen geschenkt. So geschehen letztens, als ich das wunderbare MoinMoin-Bild, das ihr im Header seht, von Mareike Engelke aus dem Briefkasten holte. Hach wie schön!

(Mareike hat übrigens auch mein Logo entworfen und ich bin ein großer Fan von ihren tollen Illustrationen! Ich kann euch ihren wunderschönen kleinen Shop nur empfehlen)

Das passt natürlich hervorragend zu dem anderen Hamburg-Bild:

Ich liebe Postkarten und habe im Flur so eine Leiste hängen, wo immer mal wieder neue Motive reinkommen.

Und natürlich stehen/liegen überall Muscheln herum…

Mein ganzer Stolz: ein versteinerter Seeigel, gefunden in Dänemark am Meer:

Den Togo-Becher habe ich natürlich auch maritim bemalt…Und wie so oft, trage ich gestreifte Shirts…

Für die Transparenz: Ich habe alle Artikel, die Ihr hier seht, entweder selbst gekauft, selbst gesammelt  oder ohne Gegenleistung geschenkt bekommen.

Bis die Tage

Die fraumasulzke

3 Kommentare

  1. Ich bin nicht aus dem Norden, sondern aus dem Osten, und lebe im Südwesten Deutschlands, aber ich verstehe wovon du sprichst. Mir hat einmal eine ganz besondere Person gesagt: „Wer auf Sand geboren ist, den zieht es Zeit seines Lebens zu solch einem Platz zurück.“
    Zwar auf Oberlausitzer Sand geboren liebe ich die Küsten der Nord- und Ostsee bei Wind und Wetter. Entsprechend verteilen sich auch bei mir Sand, Muscheln, Steine (insbesondere die mit Loch), angeschwemmte Holzstücke und abgeschliffene Glasstückchen über die ganze Wohnung. Echt, wirklich! 😉 Wohlfühlensemble!
    Viele Grüße,
    Karin

  2. Ach wie schön! Mareikes Bild ist wirklich toll! Ich verfolge sie auf Instagram und muss immer auf den Gefällt mir Button drücken. Die Betonbuchstaben mag ich auch sehr. Ich kann die Liebe zur Küste gut verstehen. Ich wohne da sogar immer noch und habe trotzdem immer Muscheln, Strandglas und Steine als Deko. Das Strandgut liegt übrigens gleich neben der Haustür. LG Undine

Kommentar verfassen

© 2017

Theme von Anders NorénHoch ↑

%d Bloggern gefällt das: