(Für die Transparenz: die Materialien für dieses DIY habe ich kostenlos erhalten. Ihr könnt Euch aber sicher sein, dass dies auf meine Meinung keinen Einfluss hat).

Moin Welt.

Dringend mal wieder Zeit für ein DIY, oder?

Heute Papierdiamanten. Auch schon länger auf meiner inneren To-Make-Liste (To-Do hört sich so nach Job an, oder?) . Als ich neulich das Papier mit den wunderschönen Mustern von folia bekam, habe ich mich im Netz auf die Suche nach Vorlagen begeben, fündig geworden bin ich dann hierbei minieco (sowieso eine ganz tolle Seite mit vielen Download-Vorlagen – nicht nur für Diamanten!).


Alles, was man sonst noch braucht, seht ihr auf dem Foto, also eigentlich nur einen Cutter und Klebstoff, ich habe noch mein altes Holzlineal benutzt, um mit dem Cutter nicht zu verrutschen. Blumen sind eindeutig NICHT erforderlich für dieses DIY, heben aber die Laune ganz allgemein 😉

Dann also Vorlage herunterladen und direkt auf die Rückseite des Papiers drucken. Erst hatte ich ein bißchen Sorge, dass unser alter Drucker das relativ dicke Papier (165 g/m²) nicht einziehen kann, das war aber überhaupt kein Problem. Dann die ausgedruckten Vorlagen ausschneiden, die Falzlinien mit einem Schaschlickspieß nachgezogen,  knicken, kleben, freuen!

Ich habe einen Diamanten direkt weiterverwendet und als Anhänger an ein Geschenk rangetüddelt und die Reste auch noch gleich verwendet. Hübsch ne?

Bis die Tage

Die fraumasulzke