Unterwegs auf der h+h CologneTeil II

Moin Welt.

Wie versprochen, hier Teil II meiner Erlebnisse auf der h+h. Ich hatte mir extra einen Tag freigenommen, um schon Freitag in den Messetrubel zu starten, zum Glück habe ich es vom RheinMain-Gebiet ja nicht allzu weit.

Der Tag begann für mich mit Kiki (vom Blog Wollbindung) Vortrag am Stand von Schachenmayr zum Thema Handarbeit und Social-Media,

sehr spannend und – was für eine geniale Idee –überall am Stand standen Körbe mit schon angefangenen Strickstücken herum, an denen man einfach weiterstricken konnte. Sogar als totaler Strickhonk wie ich es bin, kam man gar nicht umhin, etwas vor sich hin zu stricken!

Ein Angebot, das ich an der h-+h besonders schätze, sind die absolut spannenden Vorträge und Gespräche, die im „lovely livingroom“ auf dem Talksofa angeboten werden. Am liebsten hätte man sich alle angehört! Was natürlich zeitlich gar nicht möglich ist, man muss sich leider entscheiden und so habe ich mir noch den Vortrag über die Generation Y von Prof. Dr. Ingo Markgraf ausgesucht.

Quintessenz für mich: „Generation Y schafft das Herrschaftswissen ab“!

Ein weiteres Highlight war für mich der Workshop bei der absolut bezaubernden Molla Mills. Molla ist eine entzückende Finnin, deren graphische Häkelarbeiten (im Häkeln bin ich übrigens deutlich besser als im Stricken!) mir schon sehr lange total gefallen. Jetzt weiss ich endlich, wie man Eiswaffeln häkelt!

Mittlerweile war auch Meike von crafteln aus Hamburg angekommen und zusammen sind wir dann über die Messe geschlendert, haben den/die eine/n oder ander/en Nähpromi und oder – kollegin getroffen (ich bin ja nicht son Fangirl, deshalb auch nicht soviele Fotos davon…)

Wer kennt ihn noch? Das ist Tobias Milse, der Gewinner der ersten Staffel „Geschickt eingefädelt“

Natürlich gehört zu einem Messebesuch auch, sich die tollen Stände anzusehen anzuschmachten, hier ganz besonders der Stand von Merchant & Mills.

Auf Instagram tauchte exakt dieses Foto ziemlich oft auf und Constanze vom Nahtzugabeblog machte den Vorschlag, sie könnten doch Fotos von ihrem Stand als Poster herausbringen, die sich dann alle Nähnerds übers Bett hängen könnten. Super-Idee finde ich!

Trend: Aufnäher!

Ich habe die neuen Overlock-Nähmaschinen mit Druckluft-Einfädler angeschmachtet (nie wieder elendes Overlock-Einfädel-Getüddel!), an verschiedenen Ständen Stoff gestreichelt (besonders gefallen haben mir ausser Merchant & Mills noch Lotte Martens und Atelier brunette), war auf dem tollen Bloggertreffen der Initiative Handarbeit und durfte an einem für mich sehr spannenden Gespräch, das Meike mit ihrer Lektorin wegen ihres neuen Buchs hatte, teilnehmen. Für mich als Buchwurm echt klasse!

Weitere Trends, als Sketchnotes festgehalten (kann man so bestätigen, oder?:

Es war toll, es war inspirierend – DANKE an alle Firmen, Blogger, Nähfreundinnen (neue und alte) und besonders an die h+h Messe und an die Initiative Handarbeit für das schöne Bloggerevent.

Und so geht es einem nach 2 Tagen Messebesuch!

Bis die Tage

Merle

 

4 Kommentare

  1. Ich habe das Gefühl, dass alle Blogger, die ich kenne auf der h+h waren. Molla Millls finde ich auch genial, nahtzugabeblog verfolge ich heifrig und die Idee von Schachenmeyer ist ja wohl absolut fantastisch. Ich glaube, bei eins rechts, eins links könnte ich gar nicht wieder aufhören und wäre stundenlang allein an diesem Stand. LG Undine

    • fraumasulzke

      1. April 2018 at 12:28

      Undine. Du.MUSST.da.auch.mal.hin!!! Komm doch nächstes Jahr mal mit. Termin steht doch schon fest…das würde Dir soviel Spaß machen, glaub mir 🙂 ich nehm Dich auch an die Hand ;))) LG Merle

  2. Sehr interessant.
    Ich rüste mich die Tage für die Kreativ in Stuttgart.
    Viele Grüße,
    Karin

Kommentar verfassen

© 2018

Theme von Anders NorénHoch ↑

%d Bloggern gefällt das: