Schlagwort: Hamburg (Seite 1 von 2)

Wenn aus Leidenschaft, Kreativität und viel harter Arbeit „Teelikatessen“ werden – Tee zum Essen

Moin Welt.

Tee zum Essen? Was soll das sein? Das habe ich auch gedacht, als ich auf der Bloggerkonferenz Blogger@Work im März die tollen Produkte von Konditormeisterin Maren Thobaben von Mrs. T probiert habe und mit ihr ins Gespräch gekommen bin. Einige Mails später hatten wir uns dann für meinen nächsten Hamburg-Besuch verabredet, um mal ein bisschen genauer über Marens Geschichte und ihre handgemachten Delikatessen zu schnacken.
Weiterlesen

Wie lebt es sich denn eigentlich in einem Devotionalien-Kabinett für Maritimes, Frau Masulzke?

Moin Welt.

Och. Eigentlich ganz gut!

Ich lebe seit fast 15 Jahren im Rhein-Main-Gebiet – trotzdem, oder gerade deshalb, werde ich niemals meine Liebe zum Norden verlieren. Ich mag die flache Landschaft, Nord- und Ostsee, ich liebe das klare Licht und den frischen Wind und ich schätze die weltoffene, tolerante und liberale Art der Norddeutschen, speziell der Hamburger. Insofern wird es hier immer mal wieder was über die schönste Stadt der Welt zu lesen geben.


Weiterlesen

Shopping für das gute Gewissen

Moin Welt.

Wenn ich in Hamburg bin, treffe ich mich gern mit meiner Tante für ausgedehnte Shopping/Spaziergang/Kaffee-Dates. Wir nehmen uns ein Viertel vor, schlendern von einem Geschäft zum nächsten, essen irgendwo was, wo es nett aussieht und trinken Kaffee. Kaufen muss man auf so einer Tour gar nicht unbedingt was. Im Gegenteil, wenn einer von uns jetzt krampfhaft nach „mittelblauen Schuhen mit 5cm-Absatz“ suchen würde, wäre das für das easy Schlendern eher hinderlich.

Letzens hatten wir uns also Eimsbüttel vorgenommen.

Ist es nicht unglaublich, daß hier tatsächlich Leute WOHNEN?!! Wieso bin ich das eigentlich nicht???

Ist es nicht unglaublich, daß hier tatsächlich Leute WOHNEN?!! Wieso bin ich das eigentlich nicht???

Leider waren an diesem Tag orkanartige Regenfälle vorausgesagt mit exorbitanten Windgeschwindigkeiten, aber das sollte uns Hamburger Deerns ja nicht abschrecken (schließlich sind wir aus Hamburg und nicht aus Zucker).
Weiterlesen

Abendlicher Sommerspaziergang in Hamburg – immer an der Elbe längs

Moin Welt.

Meine Güte, war das schön. Als ich neulich mal wieder in Hamburg war, haben meine Freundin Steffi und ich uns abends verabredet und sind von den Landungsbrücken bis nach Övelgönne spaziert flaniert. Bei perfektem Spazierwetter, leichtem Wind in den Haaren und viel Sonne voraus.

Und deshalb mache ich heute gar nicht so viele Worte und lass mal die Bilder sprechen.

Hier war unser Treffpunkt: Landungsbrücken

Hier war unser Treffpunkt: Landungsbrücken

Ne Menge Kitschbuden gibt’s da auch 🙂

Dann geht es weiter Richtung Fischmarkt…romikamasulzke-HafenHamburg (8)romikamasulzke-HafenHamburg (12)

romikamasulzke-HafenHamburg (16)romikamasulzke-HafenHamburg (18)romikamasulzke-HafenHamburg (19)

Ziel: Övelgönne im Abendlicht

Ziel: Övelgönne im Abendlicht

Das Schöne an der Strecke ist, dass man – wenn man nicht gerade Sonntagsmorgen zwischen 5 und 9 Uhr am Fischmarkt längs geht – die Menschenmassen von den Landungsbrücken so schön hinter sich lässt. Wir sind vielleicht 1 Stunde gelaufen, so ganz kann ich das nicht sagen, weil wir natürlich son beten geschnackt haben…Vielen Dank, liebe Steffi, es war ein wunderbarer Abend und ich freue mich schon auf unsere „Pläne“ 😉

Bis die Tage

diefraumasulzke

Stille (Lieblings-)Orte in Hamburg

Moin Welt.

Wenn man sich in einer Großstadt die Füße platt gelaufen hat, die Ohren vor lauter Lärm klingeln und die Augen schon ganz geblümt gucken vor lauter Sightseeing, dann braucht man eine kleine Auszeit vom Städtetrip. Finde ich. Ich bin dann immer ganz dankbar, wenn ich in einer Stadt, die ich nicht kenne, so einen Ort finde – das kann z.B. eine Kirche sein oder ein Blick auf das Meer…oder ein Park. In Hamburg gibt es z.B. mitten in der Stadt den Park „Planten und Blomen“, der neben viel Grün auch den absolut coolsten Kinderspielplatz hat (ich sag nur orange Plastikberge!!!) und den japanischen Garten:

romikamasulzke-stille-Orte-in-Hamburg (7)
Weiterlesen

Als Tourist in Hamburg. Hier: Hafenrundfahrt

Moin Welt.

Bisschen komisch war das ja schon – so als Touri in meiner Heimatstadt. Aber irgendwie auch ganz nett und ich habe Dinge gemacht, die ich sehr lange nicht mehr erlebt habe. So z.B. eine Hafenrundfahrt, die ja zum Standardprogramm in Hamburg gehört.

Das erste Mal habe ich so eine Fahrt Mitte der 70er Jahre gemacht, in der Grundschule. Und ich weiß nicht so genau, wann sich Container in der Schiffahrt durchgesetzt haben, aber ich kann mich noch an Männer erinnern, die Säcke voller Bananen auf- oder abgeladen haben und uns lütten Schulkindern die grünen Dinger runter in die Barkasse geschmissen haben. Danach habe ich immer so im Abstand von ungefähr 10 Jahren mal wieder eine Hafenrundfahrt gemacht – immer dann, wenn man mal Besuch von auswärts hatte.

Weiterlesen

HeimweHH

Moin Welt,

schonwieder muss ich Euch mit meinem Hamburg-Fimmel Heimweh belästigen. Aber was soll man auch nach sovielen Jahren machen – es ist einfach die schönste Stadt der Welt…

Auf dem Blog von Alex, der erst seit kurzer Zeit aus Hamburg weg ist, habe ich einen Post gelesen über Dinge, die er an Hamburg vermisst – und man solle doch in die Kommentare schreiben, was man selbst so vermisst – das habe ich auch prompt getan, weil mir natürlich spontan diverse Dinge einfielen. Irgendwann habe ich dann gedacht, nee, das wird zuviel Stoff hier und Alex gefragt, ob ich die Idee übernehmen darf. Da er das ok fand, ist hier also meine Liste:

Weiterlesen

Retro-Bonsche

Moin Welt.

Heute mache ich mal gar nicht soviele Worte, sondern lasse einfach mal die Bilder sprechen. Wer kann sich noch an die erinnern?
Weiterlesen

Frau Masulzkes BackBar zum Wochenende

Neulich habe ich auf diesem Blog ein Rezept für Franzbrötchen gesehen und hatte sofort so ein heimeliges Gefühl auf der Zunge…

Falls jemand nicht weiß, was das ist: Franzbrötchen sind unheimlich klitschige, leckere, fettige, zimtundzucker-süße Brötchen, die es lange Zeit hier im Süden gar nicht gab, in Hamburg aber bei jedem (!) Bäcker. Und überall schmecken sie anders, weil jeder so sein eigenes (Geheim-)Rezept hat. Mittlerweile habe ich sie hier auch schon mal hier und dort gesehen, aber es ist einfach nicht das gleiche.
Weiterlesen

Street Art in Hamburg

Ich liebe es ja, durch Hamburg zu laufen. Am liebsten natürlich durch die Viertel, in denen ich früher gewohnt habe, oder zumindest oft unterwegs war. Ausserdem gehört natürlich IMMER ein Gang an die Elbe dazu. Man kann die Hamburger nämlich in Elbe- oder Alster-liebhaber einteilen und ich bin – logo – ein Elbemädchen.
Weiterlesen

Ältere Beiträge

© 2017

Theme von Anders NorénHoch ↑