Schlagwort: lesen

ErLesen: Sommerlektüre

Erlesen: Sommerlektüre

Moin Welt.

Als ich so durch die Bücher der letzten Sommerwochen durchgeguckt habe, ist mir aufgefallen, dass ich so ca. halbe-halbe Bücher aus Papier gelesen habe und auf dem ebook-Reader. Für unterwegs finde ich den mittlerweile unschlagbar. Was habe ich früher Kilos an Büchern in den Urlaub mitgeschleppt. Zuhause mag ich allerdings doch lieber Papier. Obwohl der Reader natürlich noch den Vorteil der Beleuchtung hat, so dass man den anderen nicht stört, weil man zum Lesen kein Licht anmachen muss.

Anyway. Irgendwie habe ich ziemlich viele Bücher in der letzten Zeit gelesen und es waren auch einige dabei, die mir nicht gut gefallen haben, die lasse ich jetzt mal weg. Oder soll ich Euch bewahren 😉 ?
Weiterlesen

Erlesen im März: Das Nest von Cynthia D’Arprix Sweeney

Moin Welt.

Schonwieder 1 Glücksgriff. Ich weiss gar nicht, wie ich auf „Das Nest“ von Cynthia D’Arprix Sweeney aufmerksam geworden bin, jedenfalls hat mich der Klappentext angesprochen:

Melody, Jack, Bea und Leo sind Geschwister. Sie sind ihren Vierzigern, stehen mitten im Leben und sie haben immer gewusst, sie würden eines Tages erben. Aber was, wenn die Erbschaft ausbleibt? Ein warmherziger, humorvoller und scharfsinniger Roman darüber, wie der Kampf ums Geld Lebensentwürfe und Familien durcheinander bringen kann.

Weiterlesen

ErLESEN Bücher im Februar: Meine geniale Freundin von Elena Ferrante

Moin Welt.

Auf dieses Buch, das ich zu Weihnachten (übrigens gleich 2x) bekommen habe, habe ich mich schon im Vorfeld sehr gefreut –  ich hatte schon einiges davon gehört und war sehr gespannt. Mittlerweile bin ich zu meiner normalen Lesefrequenz zurückgekehrt und kann in den letzten 4 Wochen „nur“ auf dieses Buch zurückblicken.

Und seit langer Zeit mal wieder ein Buch, bei dem man richtig traurig ist, wenn es zu Ende ist. Zum Glück werden noch 3 weitere Bände folgen.

Worum geht es? Es geht um Lila und Elena, die im Neapel der 50iger Jahre aufwachsen und beste Freundinnen sind. Die Umgebung ist ärmlich, trotzdem versuchen beide ihren Weg zu machen: Elena erkämpft sich mit Fleiß und guten Noten den Weg aufs Gymnasium und Lila, die Hochbegabte, der scheinbar alles zufällt, die aber mit ihrem schwierigen und unangepassten Charakter den aussichtslosen Kampf gegen ihre Familie nur verlieren kann. So heiratet sie schon mit 16, um ausbrechen zu können und damit endet das Buch.
Weiterlesen

Erlesen: Bücher im Januar

Moin Welt.

Ich bin ja immer ganz verwundert, wenn ich so auf den sozialen Medienkanälen von sogenannten „SUB“ (=Stapel ungelesener Bücher) lese. Da ist die Rede von „Ich komme nicht hinterher“ „Hilfe, mein SUB ist schonwieder höher geworden“ usw. Das verstehe ich ja irgendwie so gar nicht. Ich finde das sehr beruhigend, wenn ich überhaupt einen SUB hier rumliegen habe und gerade jetzt im Januar (aka nach Weihnachten) habe ich endlich AUCH mal einen SUB!

Zwischen den Jahren hatte ich frei, und da ich wie alle anderen auch krankheitsbedingt herumlag, hatte ich viel Zeit zum Lesen.

Was gab es also: Weiterlesen

Erlesen im November: Wie ist das eigentlich mit Hörbüchern?

Moin Welt.

Zählen er-hörte Bücher eigentlich auch als richtig gelesen? Ich habe da irgendwie so einen inneren Moralkodex, das seien keine „richtig gelesenen“ Bücher sagt er mir. Aus diesem Grund habe ich bisher nur sehr wenige Bücher gehört. Ich mag es, wenn die Figuren in meinem Kopf ihre eigene Stimme haben und möchte nicht, dass mir das jemand – also in dem Fall der Sprecher – wegnimmt. Das ist so wie mit vielen Filmen, oft empfindet man das Buch doch als „viiiiiel besser“.  Außerdem schlafe ich sofort ein, wenn mir jemand vorliest. Muss eine frühkindliche Prägung sein 😉

Jedenfalls gibt es eine Ausnahme: Nämlich lange Autofahrten. Da wir ja öfter mal in den Norden fahren (was ja, wenn es gut läuft, mindestens 4 Stunde reine Fahrtzeit sind), haben wir jetzt schon des öfteren mal ein Hörbuch gehört. Angefangen mit „Altes Land“ von Dörte Hansen, tolles Buch und großartigst vorgelesen von Hannelore Hoger und jetzt auf der Fahrt nach Sylt „Was ich Euch nicht erzählte“ von Celeste Ng.
Weiterlesen

Erlesen: „Um es kurz zu machen“ von Meike Winnemuth

Liebe Frau Winnemuth (oder darf ich Meike sagen? Ich würde Dich ja so einschätzen, dass es ok ist),

normalerweise fange ich meine Posts ja immer mit „Moin Welt“ an – die darf auch gerne mitlesen, die Welt, aber heute möchte ich endlich mal loswerden, was ich Dir schon immer mal sagen wollte.

In meinem letzten Post zum Thema Lesen habe ich ja schon geschrieben, dass ich an chronischen Buchmangel leide und jetzt die Tage war es mal wieder soweit. Und da flattert mir doch tatsächlich Dein Buch als Rezensionsexemplar ins Haus. HACH! Was für eine Freude!

Eigentlich kennen wir uns nämlich schon ganz lange, obwohl Du das möglicherweise wahrscheinlich gar nicht weisst. Als Du nämlich in den 90ern bei der „amica“ Redakteurin warst – und ich als kleine Studentin genau in dem Verlag gejobbt habe – hatte ich natürlich deshalb immer die neuste Ausgabe dieser Zeitschrift und schon damals waren die Kolummnen und Artikel ein Highlight! Unvergessen, wie Du über den Besuch beim Schönheitschirurgen geschrieben hast. Oder die Kolumnen zusammen mit dem Typen da (weiß gar nicht mehr, wie der bloß hieß) – einmal aus Deiner weiblichen Sicht und zum selben Thema von ihm. Der Swingerclub! Das war echt großartig. Und dann hast Du auch noch in derselben Muckibude trainiert wie ich! Ich saß also auf dem Fahrrad hinter Dir, habe mich ständig gefragt „Ist sie das? Natürlich ist sie das“ und wie ich um Himmelswillen was absolut lässigcoolesgeistreiches sagen könnte, damit ich Dich kennenlernen kann. Hab mich natürlich nie getraut – nur aus der Ferne strampelnderweise angehimmelt.
Weiterlesen

Sommerlektüre – Buchempfehlungen

Es soll ja Leute geben, die haben ständig ungelesene Bücherstapel rumliegen und kommen nicht hinterher – was mir ehrlich gesagt, ein Rätsel ist. Ich habe IMMER zu wenig Lesestoff und leide an ständiger Buchverarmungsangst. Ok, es gibt 2 Ausnahmen, jeweils ca. 4-6 Wochen nach Geburtstag und Weihnachten, da habe ich genug Auswahl. Ehrlich gesagt gehöre ich auch zu den Leuten, die gerne mal 2 (oder auch mehr) Bücher gleichzeitig lesen und gern noch das eine oder andere Magazin nebenbei. Was ich eigentlich sagen will, ich lese immer. Nicht nur im Urlaub, da aber dann auch gerne mal ein Buch in 2 Tagen.
Weiterlesen

#BookupDE in Karlsruhe

Moin Welt.

Ich war ja schon immer ein Bücherwurm. Und wenn ich irgendwo hinter die Kulissen gucken darf, dann finde ich das auch klasse. Wenn man dann auch noch beides miteinander verbinden kann, sowieso schon lange mal wieder nach Karlsruhe fahren wollte, um die Verwandtschaft zu besuchen UND eine Einladung zu einem #BookupDE kommt – Herz was willst Du mehr.

fraumasulzke-#bookupde-karlsruhe (6)

Wisst Ihr, was ein #BookupDE ist? Auf der Facebookseite ist das so erklärt:

#bookupDE* – Online trifft Offline und das in Buchhandlungen, Bibliotheken, Verlagen.

Wir treffen uns zu einem bestimmten Termin in einer Buchhandlung, Bibliothek oder Verlag und werfen einen Blick hinter die Kulissen. Das ganze begleiten wir medial auf Twitter, Facebook oder auch im eigenen Blog mit dem Hashtag #bookupDE

Weiterlesen

© 2017

Theme von Anders NorénHoch ↑